Elterninformation:

Unterrichtszeit: in der Regel 1 bis 1 ½ Stunden.
Unterrichtsort: in der Einrichtung, in der die Trainings durchgeführt werden.
Störungsfreie Räumlichkeiten sind notwendig.

Organisation bei Elterninformation zu den Selbstsicherheitstrainings und den Konflikttrainings: In der Regel übernehmen die Einrichtungen selbst gebührenfrei die Information über Ziele, Didaktik und Methodik z.B. in den regulären Elternabenden oder sogar bei den Einführungsveranstaltungen für das 5. Schuljahr als Hinweis auf die in Zukunft angebotenen und durchgeführten Veranstaltungen in den verschiedenen Schuljahren (zum Teil festgeschriebenes Schulprogramm).

Organisation bei Elterninformation zu Mut tut gut - Trainings als Qualitätsstandard: Bei Einzeltrainings Mut tut gut wird die Dauer und die Form mit der Trainer/in von Mut tut gut vereinbart, insbesondere wenn die Mindestteilnehmendenzahl von 8 nicht erreicht wird (z.B.: Elterngespräche direkt im Anschluss an die Trainings, telefonische Informationen).
Bei Schulprojekten und Stufenprojekten von Mut tut gut (alle Kinder  der  Schule gleichzeitig oder alle KInder aus einer Klassenstufe) ist mit einer hohen Beteiligung der Eltern zu rechen. Die Elterninformation bei Schulprojekten beginnt in der Regel für die Eltern von Kindern aus dem 1. + 2. Schuljahr und direkt danach für Eltern von Kindern aus dem 3. und 4. Schuljahr. Bei Stufenprojekte wird nur das entsprechende Programm vorgestellt.
Der Ablauf ist wie folgt: in den ersten 15 Minuten wird das Gesamtprojekt „ Arbeitsgemeinschaft Emanzipatorische Jugendarbeit“ vorgestellt (entsprechend großer Raum z.B.: Aula + Overheadprojektor/Beamer + Leinwand). In den darauffolgenden 45 Min.  werden von der Trainer/in oder Netzwerkleitung das Programm vorgestellt und diskutiert sowie Fragen beantwortet, Wünsche und Sorgen besprochen.
Gebühren: Elterninformationen sind in der Gebühr für die Mut tut gut -Trainings enthalten. Elterninformationen über Soziales Lernen und Selbstsicherheitstraining und das Konflikttraining sind in der Regel gebührenfrei, da die Schulen etc. diese Informationen selbst geb
en.
Anmeldung: Eine Anmeldung der Eltern ist unbedingt notwendig. Die Schule etc. verschickt hierzu einen Brief für die Anmeldung.

Elternseminare:
 
Unterrichtszeit: wird mit der Gruppe vereinbart. Am häufigsten wurde bisher 1 Samstagvormittag mit 6 Ustd. gewählt. Es fanden auch Seminare über 2 Tage statt.
Unterrichtsort: Elternseminare können in Absprache in der Einrichtung durchgeführt werden, die ihr Kind besucht.
Störungsfreie Räumlichkeiten sind notwendig (Tische an der Wand und Stuhlkreis).
Gebühren:
nach Vereinbarung

Gruppengröße: für mindestens 10 maximal 16 Teilnehmende.
Anmeldung: Freitextlich über Kontakt zur Projektleitung anfragen. In der Regel melden sich Elterngruppen aus einer Einrichtung z.B. Grundschule an, deren Kinder an Mut tut gut teilgenommen haben.
×
Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.